Die Tage habe ich endlich die Elektrik unter der Platte verlegen können. Alles ist fertig, bis auf die Kehrschleife, welche ich später anschließen werde. Eh alles so funktioniert hat, wie es soll, hat länger gedauert. Das Schöne an der Roco Z21 Digital Zentrale ist, dass es anzeigt, wenn es Fehler in der Elektrik gibt. Alles zu finden, wenn man aufgrund der richtigen Arbeit wenig Zeit hat, kann dauern.

Ziel war es, die Weichenantriebe mit Strom zu versorgen und die Hauptgleise ebenfalls.

Fertigstellung der Elektrik

Ich habe folgende Teile für die Elektrik unter der Platte verwendet, um die Anlage mit Strom zu versorgen:

Mittels Esu Switch Pilot V2.0 konnte ich gewährleisten, dass die Piko Weichenantriebe digital angesteuert werden können. Auf die Programmierung mit der Roco Z21 App und die Verkabelung gehe ich gesondert ein.

Als erstes habe ich mittels des Stromverteiler Verteiler V 2×12 eine Grundlage für die Stromversorgung aller Teile unter der Platte gelegt. Ich habe 4 Stromverteiler unter der Platte platziert, so dass alle Anbauteile ideal mit Strom aus der Roco Z21 versorgt werden können inklusive des Fahrstromes. Dieser geht vom ersten Stromverteiler direkt auf den Piko H0 Anschlussclip mittels Schaltdraht. Der Schaltdraht dient auch für die Verbindung aller Stromverteiler und der Z21.

Den Esu SwitchPilot V2.0 habe ich auch direkt an die Stromverteiler angeschlossen. Die Weichenantriebe, 4 Stück maximal, dann mit dem SwitchPilot V2.0 verbunden. Wie gesagt, auf die Verkabelung hierfür speziell gehe ich separat ein.

Endlich kann der Zug fahren, nachdem die Elektrik unter der Platte bis auf die Kehrschleife fertig gestellt wurde. Die Beleuchtung der Häuser sowie der Straßen und Anbauteile wird dann auch noch ein Thema für sich sein.